Immobilien – starke Investments in Österreich

Kategorien: ,

Lieferzeit: 3 - 7 Werktage

null

Dienstleistung

Um diese Dienstleistung in Anspruch zu nehmen müssen Sie sich direkt mit dem Anbieter in Verbindung setzen. Dafür bieten wir Ihnen auf der Anbieterseite ein passendes Kontaktformular.

Starke Immobilieninvestments und Unternehmensbeteiligungen in Österreich

  • Immobilienbeteiligungen
  • Unternehmensbeteiligungen

Immobilieninvestments versprechen kontinuierliche Wertsteigerungen sowie laufende Einnahmen – oft über Generationen. Auf die Frage, ob Immobilieninvestments oder auch der Erwerb von Immobilien zur Eigennutzung noch ratsam erscheinen, ist nach wie vor mit „JA“ zu antworten!

Generell stellen Immobilien ein Investment mit Wertschöpfungseffekt dar – zudem haben Anleger eine grundbücherliche Sicherheit – dies ist insbesondere bei eher konservativ ausgerichteten Investoren – ein nicht zu unterschätzender Aspekt.

Argumente, die für Immobilieninvestments sprechen:

  • volatilere Aktienmärkte
  • Zinsniveau historisch niedrig
  • nachhaltig und ertragreich
  • inflationsgeschütztes Einkommen
  • Sicherheit durch Grundbuch
  • oftmals Zugriff auf Förderungen möglich
  • steuerliche Anreize
  • wachsender Wohnbedarf

Bereits seit vielen Jahren kooperieren wir mit den renommiertesten Anbietern im Bereich Immobilien-Projektentwicklung und sind somit in der Lage, exklusive Immobilieninvestments für anspruchsvolle Investoren zu offerieren. Durch den gezielten Einsatz von Fremdmitteln (Finanzierung) bieten diese Beteiligungsmodelle ein optimales Wertschöpfungspotenzial bei stark reduziertem Eigenkapitaleinsatz.

Ob Sanierung klassischer, teils denkmalgeschützter, Objekte in historisch bedeutender Lage, oder hochwertiger Neubau mit optimaler Ausstattung – wir orientieren uns am Fokus unserer Kunden.

Zu beachten ist, dass es sich hier um langfristige Investments handelt – allerdings offerieren wir Ihnen gerne Alternativen – z. B. in Form von Immobilien-Portfolios. Das eingebrachte Kapital wird verzinst (endbesteuert!) und auf Wunsch bereits nach wenigen Jahren wieder ausbezahlt.

Welche Beteiligungsformen gibt es? (einige Beispiele für Immobilieninvestments)

Bauherrenmodelle:

Mehrere Investoren, in Form einer Miteigentümergemeinschaft, erwerben ein konkretes Entwicklungsprojekt. In der Regel handelt es sich um sogenannte Altobjekte. Neben steuerlichen Begünstigungen können bei den meisten Objekten Förderungen für die Sanierung in Anspruch genommen werden. Dies erhöht die Attraktivität hinsichtlich der Rendite zusätzlich. Der Investor hält einen prozentuellen Anteil – dieser ist grundbücherlich gesichert. Entsprechend diesem Anteil erfolgt die Auszahlung der lukrierten Mieteinnahmen (Mietenpool).

Vorsorgewohnung:

Im Gegensatz zum Bauherrenmodell erwirbt der Investor eine konkret definierte und ihm zugeteilte Wohnung. Dem Grunde nach ist eine Vorsorgewohnung eine spezielle Form der Eigentumswohnung, jedoch NICHT zur Eigennutzung! Der Sinn der Vorsorge-wohnung liegt darin diese zu vermieten, laufende Einnahmen zu erzielen, an deren Wertentwicklung zu profitieren.

Immobilien-Portfolio:

Der Vorteil ist eine Risikodiversifikation aufgrund der Investition in verschiedene Objekte. Ein Investment ist bereits ab € 2.500,– und bei Bedarf, nach 5 Jahren ein Ausstieg möglich. Während dieser Zeit partizipiert der Investor mit bis zu 5,5% p.a. (Die Erträge aus der Beteiligung unterliegen der KESt und sind somit endbesteuert). Investiert wird vorrangig in Wohnimmobilien mit dem Fokus auf Österreich und Deutschland. Das Konzept ist, entwicklungsfähige Immobilien zu erwerben, diese weiter zu entwickeln und zu verkaufen.

Immobilien – wertbeständig, ertrags- und zukunftssicher!

Unternehmensbeteiligung:

Beteiligen Sie sich an österreichischen Innovationsunternehmen, um deren Wachstum zu beschleunigen, Arbeitsplätze zu schaffen und Forschung und Entwicklung am Wirtschafts-standort Österreich zu forcieren.

In der Regel werden 3 – 4 Unternehmen in einem „Portfolio“ zusammengefasst. Dies reduziert deutlich Risiken und erhöht gleichzeitig Ihre Renditechance! Die Anteile gewähren eine Beteiligung an den Ergebnissen der Gesellschaft.

Da die Erträge das Wachstum der Unternehmen noch nicht finanzieren, ist anfangs mit negativen Ergebnissen zu rechnen. Ziel ist die gewinnbringende Veräußerung der Unternehmensanteile nach einigen Jahren. Laufende Gewinne und Exiterlöse werden im Verhältnis des gezeichneten Nominalbetrages ausbezahlt.

Finanziert werden gezielt junge, österreichische Unternehmen aus dem High- und Biotech Bereich. Zu den unternehmensbezogenen Anforderungen zählen beispielsweise das Alleinstellungsmerkmal (ggf. Patentabsicherung), realistische Markt(eintritts)strategien, kompetentes Management und etabliertes bzw. detailliertes Berichtswesen.

Bislang wurden 22 österreichische Unternehmen finanziert. Rund 1.400 Investoren haben eine Investitionssumme von € 60 Mio. zur Verfügung gestellt und dadurch auch die Schaffung von 800 Arbeitsplätzen ermöglicht!

Eckpunkte bei Unternehmensbeteiligungen:

  • atypisch stille Beteiligung
  • Kapitalmarktprospekt kontrolliert und bei der Österreichischen Kontrollbank eingebracht
  • umfassende Kontroll- und Mitspracherechte der Investoren
  • Eintragung als Gesellschafter ins Firmenbuch oder kostenloses Treuhandservice
  • regelmäßige Berichterstattung

Investition – in Innovation und Expansion!

null

Zusatzleistungen

  • umfassende persönliche Beratung und Betreuung
  • klare und verständliche Aufbereitung

Anbieter

Logo von Dr. Rinner & Partner - Institut für wirtschaftliche Praxisführung

Dr. Rinner & Partner GmbH

Serviceländer

  • Österreich
  • Deutschland

Das könnte dir auch gefallen …

Bisher haben Sie sich keine Produkte angesehen