Mesoestetic® Dermamelan Intimate

Artikelnummer: 510097-1 Kategorien: , , , Schlagwörter: ,

Dieses Produkt ist nur für Mediziner*innen erhältlich

Lieferzeit: 3 - 7 Werktage

null

Info Produkt

Dieses Produkt ist ein Info Produkt und kann im Kaisermed Onlineshop nicht gekauft werden. Bei Kaufinteresse setzen Sie sich bitte direkt mit dem Anbieter in Verbindung. Dafür bieten wir Ihnen auf der Anbieterseite die Kontaktdaten des Anbieters mitsamt Kontaktformular.

Mesoestetic® Dermamelan Intimate

 Mesoestetic® Dermamelan Intimate – Die depigmentierende Methode für den genitalen und perianalen Bereich

Auslösende Faktoren für die Hyperpigmentierung im Intimbereich sind hormonelle und physiologische
Faktoren. Der Anstieg der Östrogene geht einher mit dem Anstieg der Pigmentierung, denn durch die
stimulierte Tyrosinaseaktivität kommt es zur vermehrten Melaninproduktion. Schwangerschaft, Pubertät
und Menopause sind die häufigsten hormonellen Phasen der Hyperpigmentierung.

Physiologisch gesehen ist die Haut nicht homogen, denn die Anzahl der Melanozyten ist im Gesicht und
im Intimbereich höher im Vergleich zum restlichen Körper. Allein dadurch ist die Wahrscheinlichkeit für
eine Hyperpigmentierung höher.

Die Einnahme hormoneller Medikamente, oberflächliche Läsionen durch mechanische Reibung (enge
Kleidung, Enthaarungstechniken) können ebenfalls zur Hyperpigmentierung im Intimbereich oder auch
an der Innenseite der Oberschenkel, führen.

Mesoestetic® Dermamelan Intimate ist eine professionelle Depigmentierung und besteht aus 2 Phasen:

  • Phase 1: Startbehandlung in der Ordination durch das dermamelan intimate Peeling und
    anschließender dermamelan intimate mask. Das behandelte Areal wird mit einem dermamelan
    intimate occlusiv Film abgedeckt.
  • Phase 2: Zuhause entfernt, nach 2 Stunden Einwirkzeit, die Kundin die dermamelan intimate mask und
    versorgt das Areal mit der intensiv beruhigenden crystal fiber intimate mask. Das behandelte Areal wird
    in Folge täglich mit der dermamelan intimate depigmenting gelcream zuhause behandelt.
    Dermamelan intimate- die nicht-invasive ästhetische Behandlung des Intimbereichs, mit
    depigmentierender und gleichzeitig straffender und verjüngender Wirkung!

 

Dieses Produkt ist nur für Mediziner*Innen erhältlich

Produktdatenblätter

Zusatzleistung

  • persönliche Beratung
Sensorio Logo

sensorio ® medical products GmbH

Persönliche Beratung von Experten

Das Einlösen und Sammeln von KAISERTALERN ist nur mit einem Kundenaccount möglich.

Kunden kauften auch

Masken und Schutzkleidung

  • Wussten sie, dass die ersten Vorläufer der Atemschutzmaske die schnabelförmigen, mit Kräutern gefüllten Masken der mittelalterlichen Pestärzte waren?
  • Wussten sie, dass der Franzose Jean- Francois Pilatre de Rozier, bereits 1785 eine erste Saugschlauch- Atemschutzgerät mit Atemschutzmaske vorstellte?

Mundschutz im medizinischen Bereich

Im medizinischen Bereich kommt der Mundschutz bei medizinischen Behandlungen oder bei Untersuchungen zum Einsatz. Der medizinische Mundschutz schützt vor möglichen Infektionsübertragungen durch Filtration der Atemluft und dem zurückhalten von Krankheitserregern. Die Reduktion der Keimanzahl ist wichtig für Patient wie auch für den Behandler, da beide Parteien geschützt werden. Als fester Bestandteil der medizinischen Arbeitskleidung hilft der Mundschutz die notwendigen Hygienemaßnahmen im Labor, bei bestimmten Behandlungen und im Fall von Quarantäne Patienten einzuhalten. Um einen optimalen Schutz zu gewährleisten, ist es wichtig, dass der Mundschutz im Idealfall den gesamten Mund- und Nasen- Bereich abdeckt, sodass die gesamte Atemluft gefiltert werden kann. Der Mund- Nasen Schutz besteht meist aus mehreren Lagen Vlies, das mehrfach gefaltet ist, um für alle Gesichtsgrößen einsatzfähig zu sein. Meist ist der obere Rand der Maske mit einem bieg fähigen Metall verstärkt, um die Maske individuell an alle Nasenformen anpassen zu können.

Schutzkleidung

Bei Behandlungen, bei denen einen Umgang mit Körperflüssigkeiten wie Urin oder Blut unvermeidbar ist, ist das Tragen von Einwegkleidung sehr wichtig um den Patienten und den Behandler vor infektiösen Keimen zu schützen. Beliebte Varianten sind Schutzkittel, Brillen und Schuhüberzieher.